Grüne begrüßen Entscheidung des OVG Weimar – Landrat Zanker bleibt im Amt

Das Oberverwaltungsgericht in Weimar hat heute die Wahl von Harald Zanker (SPD) zum Landrat im Unstrut-Hainich-Kreis für rechtmäßig anerkannt. Damit ist eine Wahlanfechtungsklage des damaligen FDP-Kandidaten gescheitert, der in erster Instanz beim Verwaltungsgericht noch gewonnen hatte. Dazu erklären Maria Jung und Tino Gaßmann, Kreistagsmitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Unstrut-Hainich-Kreis:

“Das Urteil des Gerichtes gilt es nun für alle anzuerkennen. Wir finden es sehr gut, dass nun mehr als zwei Jahre nach der Wahl dieses Thema endlich vom Tisch ist. Damit wird auch dem Wahlergebnis vor zwei Jahren Rechnung getragen. Schließlich ist Harald Zanker demokratisch gewählt worden. Wir sollten uns nun alle wieder gemeinsam auf die Lösung der Probleme des Landkreises und der Menschen vor Ort konzentrieren. Schließlich gibt es hier eine Menge zu tun. Gemeinsam mit allen Beteiligten müssen wir vor allem die Haushaltskonsolidierung des Kreises konsequent vorantreiben. Wir freuen uns zudem die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit SPD und LINKEN gemeinsam mit dem Landrat Harald Zanker fortsetzen zu können.”

Dieser Beitrag wurde unter Der Landkreis, Kreisverband veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Grüne begrüßen Entscheidung des OVG Weimar – Landrat Zanker bleibt im Amt

Das Oberverwaltungsgericht in Weimar hat heute die Wahl von Harald Zanker (SPD) zum Landrat im Unstrut-Hainich-Kreis für rechtmäßig anerkannt. Damit ist eine Wahlanfechtungsklage des damaligen FDP-Kandidaten gescheitert, der in erster Instanz beim Verwaltungsgericht noch gewonnen hatte. Dazu erklären Maria Jung und Tino Gaßmann, Kreistagsmitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Unstrut-Hainich-Kreis:

“Das Urteil des Gerichtes gilt es nun für alle anzuerkennen. Wir finden es sehr gut, dass nun mehr als zwei Jahre nach der Wahl dieses Thema endlich vom Tisch ist. Damit wird auch dem Wahlergebnis vor zwei Jahren Rechnung getragen. Schließlich ist Harald Zanker demokratisch gewählt worden. Wir sollten uns nun alle wieder gemeinsam auf die Lösung der Probleme des Landkreises und der Menschen vor Ort konzentrieren. Schließlich gibt es hier eine Menge zu tun. Gemeinsam mit allen Beteiligten müssen wir vor allem die Haushaltskonsolidierung des Kreises konsequent vorantreiben. Wir freuen uns zudem die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit SPD und LINKEN gemeinsam mit dem Landrat Harald Zanker fortsetzen zu können.”

Dieser Beitrag wurde unter Der Landkreis, Kreisverband veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar