Grüne sagen: Fracking NEIN DANKE!

Kost_Michael_2014

Michael Kost

Kreissprecher Michael Kost äußert sich fassungslos zu den Plänen von Bundeswirtschaftsminister Gabriel noch in diesem Sommer ein Gesetz zu verabschieden, welches das Fracking in Deutschland ermöglichen soll:

„Wer mit einer Technologie von unkalkulierbaren Risiken für Mensch, Natur und insbesondere das Trinkwasser unseren Erdboden in Kilometertiefe aufsprengen will, um damit einmalig den jährlichen Gasverbrauch Deutschlands von nicht einmal 10 Jahren decken zu können, der zeigt, dass er Energiewende nicht kann.“

 „Da der Unstrut-Hainich-Kreis ein mögliches Fracking-Gebiet ist, werden wir uns in besonderem Maße und auf allen Ebenen gegen ein solches Fracking-Gesetz einsetzen. Wir müssen jetzt gemeinsam darum kämpfen, dass diese Tür keinen Spalt breit geöffnet wird.“, so Michael Kost weiter.

Hintergrund ist ein Schreiben des Bundeswirtschaftsministers Gabriel an die Vorsitzende des Haushaltsausschusses Gesine Lötzsch, welches der dpa vorliegt, aus dem sich ein derartiger Plan entnehmen lässt.

Dieser Beitrag wurde unter Kreisverband veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar