Judith Keidel und Tino Gaßmann gehen ins Rennen um die Direktmandate im Unstrut-Hainich-Kreis zur Landtagswahl

Mit Dr. Judith Keidel aus Bad Langensalza (45) und Tino Gaßmann (38) aus Mühlhausen gehen für die Grünen im Unstrut-Hainich-Kreis zwei ambitionierte Kommunalpolitiker*innen ins Rennen um die Direktmandate zur Landtagswahl in Thüringen. Der grüne Kreisverband tagte dazu am 03. Juli 2019 im schönen Garten des BUND Umweltzentrums in Bad Langensalza.

Judiths thematische Schwerpunkte liegen nicht erst seit#FridaysForFuture und den Hitzesommern vor allem bei der Umweltpolitik und dem Klimaschutz. Als Tierärztin beschäftigt sie sich zudem seit langem mit Landwirtschaft und Tierschutz. Tino, der seit 2010 in der Landespolitik für Grünen aktiv ist, betonte in seiner Bewerbung vor allem die aktuellen Herausforderungen in der Bildungs- und der Integrationspolitik. Nur ein weltoffenes Thüringen, dass für Zuwanderung attraktiv ist, kann langfristig seinen Wohlstand aufrechterhalten. Außerdem will er sich für eine bessere Jugendförderung und die konsequente Unterstützung und Modernisierung der Kommunen einsetzen.

In den kommenden Wochen werden die beiden ihre konkreten Pläne für den Wahlkampf erstellen. Ziel ist es, im gesamten Wahlkreis präsent zu sein und den Wähler*innen viel Gelegenheit zum Kennenlernen, Austausch und zur Diskussion zu geben.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.